Über uns

Campus Cosmopolis e.V. ist ein Zusammenschluss von Architektinnen, Sozialarbeiterinnen,  Kunstwissenschaftlerinnen, Kulturwissenschaftlerinnen und Künstlerinnen mit und ohne Fluchterfahrung. Gemeinsam sind wir seit 2013 in der Unterstützung von Geflüchteten und dem Schaffen von nachhaltigen Strukturen aktiv.

Zum Beispiel:

Ana ist Social Entrepreneurin und arbeitet derzeit frei mit unterschiedlichen Kooperationspartnern an meist eigenständigen und sich selbst tragenden sozialen Projekten.

Aslı studiert Architektur an der Universität der Künste Berlin und beschäftigt sich mit den Möglichkeiten für selbstbestimmte und sozial ausgeglichene Stadtentwicklung.

Azra ist Kunstwissenschaftlerin mit Schwerpunkt Architektur, sie hat zum Berliner Wohnungsbau geforscht und gearbeitet. Bis vor Kurzem hat sie an der Quinoa Schule, gearbeitet.

Bettina ist Architektin und forscht und lehrt zu Themen der Stadtentwicklung an der TU Berlin, einen Schwerpunkt bilden dabei kooperative und selbstorganisierte Projekte.

Caro hat 2008/2009  in Italien in einem Wohnprojekt mit minderjährigen, unbegleiteten Newcomer_Innen gelebt und gearbeitet. Jetzt studiert sie soziokulturelle Studien mit dem Schwerpunkt Migration.

Daniel ist Student der Sozialen Arbeit und beschäftigt sich seit eines Praktikums bei der Kontakt- und Beratungsstelle für Flüchtlinge und Migrant_innen e.V. mit der Frage, wie wir Wohnraum für Geflüchtete gewinnen können.

Diana ist Architektin und freischaffende Kartiererin. Als Redaktionsmitglied bei Stadtaspekte schreibt sie über raumpolitische Proteste.

Fatuma lebt im Refugio-Sharehaus in Berlin. Sie ist Motivational Speaker, Aktivistin und vieles mehr.

Heinz nimmt seit vielen Jahren an der Selbstorganisation von Gruppen und
Kooperativen teil.

Nahla ist Künstlerin und hat das Projekt „Ich mach mir mein Leben hier bunt“ initiiert, in dem sie geflüchtete Kinder unterstützt die Erinnerungen an ihre vom Krieg überschattete Heimat und den Fluchtweg, ihre Wünsche und Träume künstlerisch zum Ausdruck zu bringen.

Niklas ist Architekt und schrieb im Winter 2014 seine Diplomarbeit über das Grandhotel Cosmopolis.

Oscar hat Filmton in Ludwigsburg studiert. 2014 hat er an einer Dokumentation über das Camp am Oranienplatz mitgewirkt und arbeitet auch aktuell an Projekten, die sich mit dem Thema Flucht beschäftigen.

Und viele mehr.

Wir treffen uns wöchentlich in der ZUsammenKUNFT in Kreuzberg. Solltest Du Interesse an unserem Projekt haben, kannst Du uns unter mail@campuscosmopolis.de erreichen.